Feuerwehr Altdorf
Flüelerstrasse 32
CH-6460 Altdorf
Tel. 041 870 13 05
E-Mail
 
Prävention PDF Drucken E-Mail

Brandgefahr Feuerwerk
Brandgefahr Feuerwerk

Feuerwerk fasziniert Kinder gleichermassen wie Erwachsene. Doch die Gefahren, die sich im Umgang mit Feuerwerk verbergen, werden meist unterschätzt. Jedes Jahr führt das Abbrennen von Feuerwerk zu schweren Verletzungen, Bränden und Lärmbelastungen. Allein der Sachschaden beträgt jährlich mehrere Millionen Franken.



Brandgefahr Grill
Brandgefahr Grill

Lassen Sie beim Grillieren nichts anbrennen. Bereits ein kleiner Fehler oder eine Unachtsamkeit kann zu einem Brand oder zur Explosion mit schweren Folgen führen. Doch Hobby-Köche und Grill-Chefs können mit einigen Vorsichtsmassnahmen viel zur Verbesserung ihrer Sicherheit beitragen.



Brandgefahr Kerzen
Brandgefahr Kerzen

Durch den unvorsichtigen Umgang mit Kerzen entstehen Jahr für Jahr rund tausend Brände sowie eine Schadensumme von fast 30 Millionen Franken. Denn die Brandgefahr, die vom besinnlichen Kerzenlicht ausgeht, wird nach wie vor unterschätzt. Doch durch die Anwendung einfachster Vorsichtsmassnahmen können Sie die Brandgefahr einschränken.



Brandgefahr Kinder
Brandgefahr Kinder

Der Umgang mir Feuer ist kein Kinderspiel. Denn Kinder haben keinen Sinn für Brandgefahren. So werden jährlich über hundert Brände durch unvorsichtige Kinderhände entfacht. Brandunfälle kosten Geld und leider in vielen Fällen auch Menschenleben. Klären Sie daher Ihre Kinder über die Gefahren und den richtigen Umgang mit Feuer auf.



Brandgefahr Weihnachtsbaum
Brandgefahr Weihnachtsbaum

Jedes Jahr kommt es zwischen Weihnachten und Neujahr zu über tausend Wohnungs- und Hausbränden. Brandunfälle, die neben Geld, leider immer wieder auch zahlreiche Leben kosten. In den meisten Brandfällen entpuppen sich trockene Adventskränze und Christbäume als Brandstifter. Denn in geheizten Räumen gehalten, trocknen Bäume sowie Kränze schnell aus und entwickeln sich so zu einer erhöhten Brandgefahr. Darum machen Sie sich und der Feuerwehr ein Geschenk und feiern Sie ein sicheres Weihnachtsfest.



Brandgefahr Zigarette
Brandgefahr Zigarette

Durch den fahrlässigen Umgang mit Raucherwaren werden in der Schweiz jährlich ca. 500 Brände, mit einer Schadensumme von über 20 Millionen Franken verursacht. Die wenigsten Leute wissen, dass Zigaretten spezielle Brandmittel beinhalten, die auch ohne Luftzug bis zu 15 Minuten weiterglimmen können. Doch ein diszipliniertes und vorbeugendes Verhalten hilft Brände verhüten.



Erste Hilfe
Erste Hilfe (Samariter)

Wenn Sekunden über Leben, Tod oder bleibende Schäden eines Verunfallten entscheiden, gilt es richtig zu handeln und schnell die lebensrettenden Sofortmassnahmen zu treffen. Nothilfe und Erste Hilfe zu leisten ist eine selbstverständliche Pflicht gegenüber allen Mitmenschen. In diesem „Erste Hilfe“-Ratgeber finden Sie die wichtigsten Verhaltensregeln. Kennen Sie sie noch alle? Wenn nicht, bietet der lokale Samariterverein Kurse zur persönlichen Weiterbildung an.



Helfen Sie Brände verhüten
Helfen Sie Brände Verhüten

In der Schweiz brechen drei von vier Bränden in Wohnhäuser aus. Die Verletzungs- und Erstickungsgefahr ist gross – besonders schlafende Menschen sind gefährdet. Es entstehen hohe Sachschäden, bei denen unersetzbare, persönliche Sachen zerstört werden. Die Beratungsstelle für Brandverhütung empfiehlt zusätzlich zu den üblichen Vorsichtsmassnahmen die Brandsicherheit durch Einbau von Brandmeldern in Jeder Wohnung zu verbessern.

Quelle: Beratungsstelle für Brandverhütung, Schweizerischer Samariterbund